In Kooperation mit Amazon

OrganiCup – die Menstruationstasse aus Dänemark

Organicup
Vorteile
  • medizinisches Silikon
  • zwei Größen
  • preisgünstig
  • einfache Handhabung
  • Messlinien im Cup
Nachteile
  • keine Farbauswahl
Bewertung
  1. Tragekomfort 80%

  2. Reinigung 70%

  3. Lieferumfang 80%

  4. Preis / Leistung 80%

  5. Fazit: Umweltbewusster Cup

    gut

>>> Erfahrungen lesen (Amazon) <<<

Testsiegel: OrganiCup Menstruationstasse width=
Weitere Produktbilder
Jetzt kaufen
amazon.deab 23,91 Euro*

Top-Themen: OrganiCup A oder B, Design, Komfort, Fazit

Der Organicup unterstützt die Monatshygiene auf einem ökologischen und nachhaltigen Weg. Statt der bekannten Tampons und Binden setzt du einfach den Cup ein und verwendest ihn jeden Monat wieder. Wie genau das funktioniert und was den Organicup so besonders macht, erfährst du im folgenden Ratgeber. Viele Kundinnen sind bereits vom Cup überzeugt. Laut Angaben des Herstellers haben ihn 9 von 10 Nutzerinnen weiterhin in Verwendung, die ihn einmal ausprobiert haben. Doch natürlich kommt es auf die richtige Falttechnik und die korrekte Reinigung an. Hast Du also Lust, etwas Neues auszuprobieren?

In praktischer Faltschachtel angeliefert

Der Organicup wird in einer kleinen braunen Faltschachtel geliefert. Bereits die Verpackung wirkt umweltbewusst und besteht aus recyceltem Material. Im Inneren findest du den Cup selbst und ein kleines Säckchen aus Baumwolle. Das Säckchen ist dezent gehalten und lässt sich mit zwei Bändchen verschließen. So transportierst du den Cup einfach in deiner Tasche und hast ihn immer dabei. Eine zusätzliche Anleitung in dem Sinne gibt es nicht. Dafür dient die komplette Box als Gebrauchsanweisung und hat im Inneren alles Wichtige zum Organicup aufgedruckt. Kleine Bilder verdeutlichen die Anwendung, sodass selbst Anfänger kein Problem mit dem Cup haben sollten. Die Schachtel scheint zwar etwas unhandlicher als eine Anleitung auf einem Zettel, ist jedoch deutlich ökologischer. Ein Nachteil: die Anleitung ist nur in Englisch geschrieben.

Design und Material – transparent und einfach

Der Organicup ist ähnlich einer Glocke geformt und hat am unteren Ende einen Stiel. Der Stiel dient dem Zurückholen des Cups, wenn er gefüllt ist. Kleine Rillen helfen dir, den Cup einfacher zu entfernen. Bei Bedarf kann der Stiel aber auch mit einer kleinen Schere eingekürzt werden – ganz nach deinen Bedürfnissen. Die komplette Oberfläche des Organicup fühlt sich glatt und geschmeidig an. Das Produkt besteht aus medizinischem Silikon und wird ohne Bleichmittel oder Latex hergestellt. Somit ist der Organicup selbst für Allergiker geeignet und hat keinen Einfluss auf die natürliche Flora. Im Gegenteil: er unterstützt sogar ihren Erhalt.

Schade: Es gibt keine Farbauswahl

Du bekommst den Organicup lediglich als transparentes Modell. Dafür sind zwei verschiedene Größen auf dem Markt verfügbar. Vom Weichheitsgrad kann er als weich bis mittel eingestuft werden. Er eignet sich damit auch für empfindliche oder sehr zierliche Frauen. Der oberen Rand ist etwas dicker gefertigt. Er erleichtert dir das Falten und das Einführen. Daneben dient er als natürlicher Auslaufschutz und passt sich im Inneren gut an. Unter dem Rand sind Luftlöcher eingearbeitet. Sie scheinen etwas größer als bei anderen Menstruationstassen. Anhand der Löcher merkst du schnell, wann der Cup zu voll ist, und löst den Unterdruck deutlich einfacher.

Noch griffiger wird der Organicup mit den Rillen am unteren Rand. Auch mit abgeschnittenem Stiel bekommst du den Cup noch gut gegriffen und kannst ihn leicht lösen. Der Schriftzug des Unternehmens ist auf die Oberfläche aufgebracht. Im Inneren gibt es kleine Messlinien, um die Stärke der Periode zu kontrollieren. Allerdings solltest du den Cup gerade beim Logo und den Messlinien gründlicher reinigen, da hier schneller Rückstände haften bleiben.

jetzt bei Amazon informieren »

OrganiCup A oder B – welche Größe?

DatenOrganiCup AOrganiCup B
Durchmesser38 mm44 mm
Länge47 mm49 mm
Stiel17 mm18 mm
Inhalt23 ml33 ml
Gesamtlänge64 mm67 mm
Anwendung
  • Frauen bis 30 Jahren
  • für alle, die noch nicht vaginal entbunden haben
  • schwache bis mittlere Blutungen
  • Frauen ab 30 Jahren
  • für alle, die schon vaginal entbunden haben
  • starke Blutungen

Du hast die Wahl zwischen zwei verschiedenen Größen. Jüngere und schmale Frauen mit einem schwachen Beckenboden sollten sich eher für den Organicup A entscheiden. Bei sehr aktiven Frauen und Sportlerinnen wird eher der Organicup B empfohlen. Außerdem spielt die Stärke der Blutung eine wichtige Rolle. Beim kleineren Cup passiert es an den stärkeren Tagen, dass du ihn öfter leeren musst. Für die Wahl der Größe ist der Sitz des Muttermundes wichtig und ob du eine empfindliche Blase hast.

Tragekomfort und Anwendung

Der Organicup muss zweimal bis viermal am Tag geleert werden. Über Nacht hält er problemlos bis zu 12 Stunden durch, ohne ihn leeren zu müssen. Das Einsetzen klappt am besten über eine der vielen Falttechniken. Du solltest nur darauf achten, dass der vordere Rand recht schmal gefaltet ist. Am hinteren Ende Richtung Stiel ist der Cup meist etwas breiter. Grundsätzlich ist der Organicup nicht größer als ein herkömmlicher Tampon, was dir die Anwendung deutlich erleichtern wird.

Wichtig: Der Cup sollte nicht so tief sitzen wie ein Tampon.

Manche Nutzerinnen beschreiben ein leichtes Aufploppen nach dem Einführen. Manche merken es jedoch nicht, dass sich der Cup vollständig entfaltet hat. Du musst deine eigenen Erfahrungen sammeln und nimmst dafür am besten eine bequeme Position in der Hocke oder über der Toilette ein. Entspannung ist beim Einführen sehr wichtig, da sonst der Cup verrutscht oder nicht richtig sitzt. Du darfst ihn während des Tragens nicht spüren. Zu Beginn scheinen Anwendung und Tragegefühl etwas gewöhnungsbedürftig. Nach etwa zwei bis drei Zyklen sollten sich die anfänglichen Schwierigkeiten jedoch gelegt haben.

Gerade bei den ersten Anwendungen empfehlen Kundinnen das Tragen einer Slip-Einlage. Ist der Cup sehr nach hinten gerutscht, lässt sich der Unterdruck nur schwer lösen. Spanne zunächst deine Beckenbodenmuskulatur etwas an und versuche den Cup mit leichten Kontraktionen nach vorn zu schieben. Sobald du ihn mit den Fingern greifen kannst, einfach an der Seite etwas eindrücken, den Unterdruck lösen und herausziehen.

Ein Nachteil: der Organicup kann sich bei der Verwendung schnell verfärben.

Einen Erfahrungsbericht auf Englisch siehst du in diesem Video:

Über Organicup – dänische Qualität

Die Webseite von OrganiCup

Der Organicup ist 2012 auf den Markt gebracht und damit noch ein recht junges Produkt. Dennoch konnte sich die Menstruationstasse aus Dänemark gegenüber anderen Herstellern bei vielen Kunden durchsetzen. Das Unternehmen OrganiCup ApS setzt auf Bio-Produkte, beispielsweise beim Baumwollbeutel, und auf eine umweltfreundliche Verpackung. Ziel der Gründer ist es, die weibliche Periode nicht mehr so viel Einfluss auf den Körper, den Alltag und vor allem die Umwelt nehmen zu lassen.

Fazit & Bewertung

Der Organicup bietet sein sehr weiches Material und ist in zwei Größen erhältlich. Er zeigt sich flexibel und passt sich nach dem Einsetzen gut im Inneren an. Allerdings benötigst du für die Handhabung etwas Übung. Es kann bis zu drei Monate dauern, bis du die richtigen Handgriffe beherrscht. Dafür kommt er in einer umweltfreundlichen Verpackung und im transparenten Look. Viele Nutzer sind vom Tragegefühl der Anwendung überzeugt und würden den Cup weiterempfehlen. Wenn du auf Qualität aus Dänemark setzt und eine umweltschonende Variante suchst, spricht dich vielleicht genau diese Menstruationstasse an.

Weiterführende Links

Inhalt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben