In Kooperation mit Amazon

Femmycycle – Cups für den tiefsitzenden Muttermund

Die Menstruationstasse von Femmycycle
Vorteile
  • besonderes Design
  • vier Größen
  • festes Material
  • medizinisches Silikon
  • großes Fassungsvermögen
Nachteile
  • keine Farben verfügbar
Bewertung
  1. Tragekomfort 82%

  2. Reinigung 70%

  3. Lieferumfang 80%

  4. Preis / Leistung 80%

  5. Fazit: Cups für niedrigen Muttermund

    gut

>>> Erfahrungen lesen (Amazon) <<<

Testsiegel: Femmycycle Menstruationstasse width=
Weitere Produktbilder
Jetzt kaufen
amazon.deab 28,90 Euro*

Top-Themen: Größen, Design, Komfort, Fazit

Die Menstruationstasse Femmycycle überzeugt mit ihrer einzigartigen Form. Dadurch wird der besondere Körperbau einer Frau sehr gut berücksichtigt. Hast du beispielsweise einen sehr tiefen Muttermund und alle anderen Cups oder Tampons stören dich? Dann ist der Femmycycle Cup vielleicht genau das richtige Modell. Daneben gibt es auch Cups für sehr junge Frauen oder für Frauen mit starker Blutung. Wir haben die einzelnen Typen für dich genauer unter die Lupe genommen. Unser Ratgeber zeigt dir mehr über die Reinigung und die Anwendung des Cups. So bleibt er dir über Jahre hinweg erhalten und du sparst monatlich Geld.

Stoffbeutel und Anleitung im Lieferumfang

Femmycycle wird in einem Karton geliefert. Die Verpackung ist sehr neutral gehalten und wirkt gleichzeitig modern. Von außen lässt sich nicht sofort darauf schließen, was sich im Inneren verbirgt. Dadurch wirkt die Verpackung sehr diskret, was vielen Kundinnen gefällt. Neben dem Cup selbst besteht der Lieferumfang auch aus einer kurzen Anleitung und einem Stoffbeutel. Der Stoffbeutel wird jedoch im Gegensatz zu anderen Menstruationstassen nicht mit zwei Bändchen geschlossen. Er besitzt eine Art Klettverschluss und wird einmal umgeklappt. Damit ist der Cup sicher in deiner Tasche verstaut und du hast ihn immer mit dabei. Die Anleitung ist verständlich geschrieben, sodass selbst Anfänger gleich wissen, wie der Femmycycle Cup zu verwenden ist.

Design und Material: einziger Cup in Kugelform

Schon vom Design her hebt sich Femmycycle von anderen Menstruationstassen ab. Statt auf eine Glockenform zu setzen, ist der Cup eher rund geformt. Er hat einen breiteren Rand, der nach innen geklappt ist. Damit sorgt Femmycycle für einen gewissen Auslaufschutz. Durch die bauchige Form ist für das gewünschte Volumen keine enorme Höhe zu erreichen. Selbst Frauen mit einem sehr tief sitzenden Muttermund können den Low Cervix Femmycycle verwenden und beschreiben ihn als sehr angenehm. Er ist nur 53 mm lang und hat dennoch ein Volumen von 30 ml.

Das Silikon ist recht dünn gefertigt und macht den Cup von außen und von innen richtig glatt. Damit lässt er sich einfach eindrücken und in die richtige Form bringen. Da der Femmycycle aus medizinischem Silikon besteht, darf er selbst von Allergikerinnen oder sehr empfindlichen Frauen verwendet werden. Auf Weichmacher oder Latex hat der Hersteller komplett verzichtet.

Wichtig: Der Ring darf nicht entfernt werden.

Eine weitere Besonderheit am Design ist der Ring an der Unterseite der Menstruationstasse. Er soll dir das Herausnehmen erleichtern und ist fest mit dem Cup verbunden. Während bei anderen Modellen der Stiel nach Bedarf abgeschnitten werden darf, muss der Ring hier dranbleiben. Andernfalls wirst du den Cup nicht mehr entfernen können, da er zu rund und glatt zum Entfernen ohne Ring ist. Weiterhin ist auffällig, dass die sonst eingearbeiteten Luftlöcher bei diesem Modell komplett fehlen.

jetzt bei Amazon informieren »

Die 4 Größen der Femmycycle

DatenTeenLow CervixRegularHigh Cervix
Durchmesser36 mm38 mm38 mm38 mm
Inhalt17,5 ml30 ml30 ml30 ml
Gesamtlänge57 mm53 mm63 mm67 mm
Anwendung
  • für sehr junge Frauen
  • für schwache Blutungen
  • für Frauen mit einem tiefen Muttermund
  • für normale bis starke Blutungen
  • für alle, die vaginal entbunden haben
  • für Frauen mit hohem Muttermund

Die vier Größen sind für unterschiedliche Blutungen und verschiedenen Körperbau angepasst. Vor allem Frauen mit einem sehr hohen Muttermund und starken Blutungen kommen mit anderen Menstruationstassen nicht klar. Femmycycle hält dicht und passt sich gut dem Körper an. Für Frauen mit einem sehr niedrigen Muttermund ist das Modell Low Cervix extra flach gehalten und besitzt dennoch ein passendes Volumen.

Absolut Dicht bei starker Blutung: Komfort & Anwendung

Vor allem Frauen mit einer starker Blutung und einem starken Beckenboden haben mit anderen Cups ihre Probleme. Der Femmycycle punktet hier mit seiner einzigartigen Form. Das Material ist etwas fester und bietet dir gemeinsam mit dem nach innen geklappten Rand einen sicheren Auslaufschutz, selbst über Nacht. Somit musst du den Cup am Tag etwa alle vier Stunden leeren, teilweise auch nur alle acht Stunden. Über Nacht kann die Tasse etwa zehn Stunden verwendet werden, ohne dass sie ausläuft.

Beim Einsetzen ist der Femmycycle erst einmal richtig zu falten. Der hohe Rand hat hierfür eine kleine Kerbe, um dir das Falten zu einem „C“ zu erleichtern. Er lässt sich sehr flach zusammendrücken für ein besseres Einführen. Optimal ist es, den Rand mit etwas Wasser oder Gleitmittel zusätzlich zu befeuchten. Nach dem Einführen achtest du darauf, dass sich der obere Rand richtig öffnet. Leichtes Knicken bringt den Cup meist in die korrekte Position. Im Gegensatz zu anderen Modellen darf der Femmycycle leicht eingedellt getragen werden. Hauptsache der obere Rand ist komplett geöffnet. Etwas Luft muss sich immer im Cup befinden.

Tipp: Der Femmycycle sitzt gut, wenn der Rückholring fast herausschaut.

Du darfst den Cup also nicht so tief einführen wie einen normalen Tampon. Am besten sitzt er, wenn du ihn nicht mehr spürst. So bekommst du bei fast allen Aktivitäten einen sicheren Schutz und bequemen Tragekomfort. Entfernt wird der Femmycycle am Rückholring. Zieh lieber etwas langsamer mit leichten Bewegungen nach links und nach rechts. Manche Frauen falten den Rand auch beim Herausnehmen wieder zu einem leichten „C“.

Wichtig: Die Reinigung muss geübt sein.

Während sich andere Cups einfach auskippen lassen, musst du bei Femmycycle erst den Rand komplett öffnen und nach außen stülpen. Dafür darfst du keine Berührungsängste haben, wenn du mit einem Finger in den gefüllten Cup fasst. Außerdem sollte der Rand nicht zu stark aufploppen um Spritzer zu vermeiden. Durch die glatte Oberfläche ist das Modell schnell sauber und kann wieder eingesetzt werden. Vor und nach jeder Periode ist das Auskochen zu empfehlen.

Eine überzeugte Nutzerin von Femmycycle gibt dir in diesem Video einen kurzen Überblick über die Vor- und Nachteile der Tasse:

Femmycycle – Qualität aus den USA

Die Webseite von FemmyCycle

Der außergewöhnliche Femmycycle Cup kommt aus den USA. Die Tasse ist seit 2012 auf dem Markt und konnte seither viele Kunden von sich überzeugen. Die einzelnen Modelle sind FDA-geprüft und werden unter strenger Kontrolle hergestellt. Wer noch Fragen zum Gebrauch hat, kann sich auf der Herstellerseite informieren und die Anleitung noch einmal als PDF herunterladen. Mehr Informationen sind zum Hersteller jedoch nicht zu finden. Manche Nutzerinnen beschreiben, dass die Produkte streng kontrolliert werden.

Fazit & Bewertung

Femmycycle bietet dir ein einzigartiges Design und nimmt damit auch eine kleine Marktlücke auf dem Markt der Menstruationstassen ein. Der Cup entfaltet sich langsam und ploppt nicht wirklich auf. Außerdem ist es kein Problem, wenn er noch etwas eingedellt ist. Das macht die Anwendung für dich deutlich einfacher. Nur die Reinigung ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür läuft er selbst bei intensiven Aktivitäten nicht aus. Die Cups bieten ein sehr hohes Fassungsvermögen und sind selbst für Kunden geeignet, die einen niedrigen Muttermund haben. Femmycycle hat vier verschiedene Größen im Angebot, unter denen auch du das passende Modell für dich finden kannst.

Weiterführende Links

Inhalt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben